Fotograf Frankfurt Skyline Pix -
Fachwissen online zur Fotografie
Fotografie aus Leidenschaft

Fotograf
Passion
Ausrüstung
Motive
Kontakt

  Das Fotolexikon:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Fotografen

Filter

Filter sind in der Fotografie ein Begriff, den man täglich hört. Filter werden in vielen Situationen und bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen eingesetzt. Ein Filter kann aus beliebigen Materialien bestehen, solange diese Transparent sind (sofern man improvisieren muss). Im Handel erhältliche Filter werden in der Regel aus Glas, Gelatine-, bzw. Azetatfolie hergestellt. Filter haben einen Effekt auf die Belichtung des Films, sofern es sich nicht um einen Schutzfilter handelt. Es wird zwischen Farbfilter und Trickfilter unterschieden. Farbfilter beeinflussen die Tonwerte der Farben, Trickfilter haben ihren Einfluss auf den Lichteinfall. Mit Farbfiltern kann man sowohl bei der Farbfotografie, als auch bei der Schwarzweißfotografie eindrucksvolle Effekte erzielen. Bei der Farbfotografie ist etwas Fingerspitzengefühl gefragt, bei der Verwendung von Farbfiltern, damit Farbstiche vermieden werden. Für Farbfilme gibt es auch spezielle Farbfilter, die man Konversionsfilter nennt. Diese Filter sind dazu gedacht, die Farbtemperatur der Sensibilisierung des Films anzupassen. Solche Konversionsfilter gibt es in Gelb- und Orangentönen (um die Farbtemperatur zu senken) und in Blau, um die Farbtemperatur zu erhöhen. Natürlich kann man diese Filter nicht nach Belieben verwenden, sondern setzt man beim Einsatz etwas Fachwissen voraus. Auch die Art des Films ist entscheidend, welche Filter man einsetzen kann, sowie die Beleuchtung. Um die Farben zu sättigen kann man auch UV-Sperrfilter verwenden. Diese Filter verringern das weiße Streulicht, mit einem hohen UV-Wert und lassen somit die Farben viel satter erscheinen. UV-Sperrfilter gibt es in unterschiedlichen Stärken. Sie finden vermehrt Verwendung bei Außenaufnahmen.

Mit Trickfiltern kann man tolle Effekte erzielen. Hier kann man mit dem Lichteinfall etwas spielen, bis man das gewünschte Ergebnis hat. Vor allem in der Portraitfotografie werden gerne Trickfilter verwendet. Das Gesicht erscheint viel weicher, als ohne Filter. Filter verschlucken ein Teil des Lichtes, deswegen sind auch andere Verschlusszeiten nötig. Bei der TTL-Belichtungsmessung fallen weitere Maßnahmen weg, da die Kamera das bereits gefilterte Licht misst.

Copyright by Skyline-Pix.de

- Weitere Empfehlenswerte Seiten: Partner -